Musi-Ausflug 2019

Unser heuriger Musi-Ausflug führte uns nach Bayern, genau gesagt nach Rosenheim. Dort startete das traditionelle Herbstfest, das drittgrößte Volksfest in Bayern. Ein großes Programm stand uns das letzte Augustwochenende bevor, mit einen Besuch zur Insel Herrenchiemsee sowie eine Gondelfahrt auf die Kampenwand. Auf der Steinlingalm angekommen, hatten wir im nu die gesamten Hüttengäste mitgeriesen. Nach Hause ging es mit einer traditionellen Plättenfahrt auf der Salzsach. Großen dank an Starl Nikolaus für die Organisation des Ausflugs!

Weitere Fotos in der Galerie (hier klicken)!

Erfolgreiches Musik-Camp 2019

Nach einem Rekordjahr an Teilnehmern konnte der Blasmusikbezirk Vöcklabruck auch 2019 wieder einen Rekord an Teilnehmern verzeichnen. 172 JungmusikerInnen im Alter von 9 bis 18 Jahren aus 36 Kapellen des Blasmusikbezirkes Vöcklabruck nahmen am heurigen Musik Camp 2019 in Lambach teil.

Die Stadtkapelle Schwanenstadt war auch heuer wieder mit 6 begeisterten
„Musik-Campern“ vertreten:
Adrian Haas – Schlagwerk
David Feichtinger, Theresa u. Katharina Holzleitner – Trompete
Matthias Kienberger u. Jonas Müller – Saxophon

Das Abschlusskonzert am 18. Juli im wunderschönen Ambiente des Stiftshofes in Lambach fand großen Anklang und das zahlreich erschienene Publikum war begeistert von dem während dieser Woche einstudierten Programm mit traditioneller und moderner Literatur.

Quelle: TV1 OÖ / https://tv1.nachrichten.at/ober%C3%B6sterreich/sendung/2019_29/erfolgreiches_musik-camp/13685

Frühjahrskonzert 2019

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Stadtsaal in Schwanenstadt beim Frühjahrskonzert 2019. Das sehr junge Orchester unter der Leitung von Kapellmeister Peter Schimpl bot einen hochkarätigen und abwechslungsreichen Hörgenuss. Zum ersten Mal beim Konzert dabei war Alexander Weinberger auf der Klarinette. Der musikalische Bogen reichte von anspruchsvollen „La Forza del Destigno“ oder Modernem wie „80er- Kulttour“ zum spanischen Königsweg „El Camino Real“. Als Solist brillierten Simon Haidecker beim „Tuba Mukl“, ursprünglich ein Solostück für Klarinette und Blasorchester.