Herbstkonzert 2014

Auch heuer begeisterte die Stadtkapelle Schwanenstadt mit einem abwechslungsreichen Programm ihre Herbstkonzert-Besucher. Der musikalische Bogen reichte von Traditionellem wie „Leichte Kavallerie“ oder der Polka „Feuerfest“ bis zu Modernem wie „Ascentium“ von Ed Huckeby. Durch das Programm führte Sprecher Richard Mairinger.
Konzert 2014 2
Kapellmeister Bernhard Baumgartner lud gleich zwei Gastgruppen ein: Die Alphornbläser „Vöcklataler Langholz“ spielten gemeinsam mit der Stadtkapelle „Ein Almentag“ von Albert Osterhammer. Die Schüler der Schlagzeugklasse der LMS Schwanenstadt mit Schlagzeuglehrerin Elisabeth Nöstlinger waren die zweite Attraktion des Abends. Sie zeigten ihr Können und begleiteten die Stadtkapelle bei „Copacabana“.

Zum ersten Mal beim Konzert dabei waren: Sophie Langer am Saxophon. Sophie ist fast 14, geht in Vöcklabruck zur Schule und unterstützt die Kapelle seit Sommer diesen Jahres. Ein neues Mitglied ist auch Norbert Schett aus Schlatt, der nach einigen Jahren Pause seit heuer wieder dabei ist.
Konzert 2014 1
Anlässlich des Konzerts wurde Julia Schwarzlmüller das Bronzene Jungmusiker-Leistungsabzeichen überreicht. Die Raiffeisenbank Region Schwanenstadt durfte zudem im Zuge des Konzerts eine neue Trompete überreichen, speziell für den Jungmusikernachwuchs.

Konzert 2014 3_________________________________________________________________________

(Quelle BTV Vöcklabruck: http://www.btv.cc/system/web/video.aspx?detailonr=225033978&menuonr=222860893 )

Frühjahrskonzert 2014 „Für Kinder und Kenner“

Kapellmeister Bernhard Baumgartner stellte für das heurige Frühjahrskonzert ein sehr ansprechendes Programm für „Kinder und Kenner“ zusammen.
Kräftige Unterstützung holte sich die Stadtkapelle dafür von den Blöckflöten- und Querflötenschülern der LMS- und Volksschule Schwanenstadt. Zwei tolle Stücke wurden gemeinsam aufgeführt und mit tobendem Applaus belohnt. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an Gisela Mitterhumer und Beate Schlattner von der LMS Schwanenstadt und Christine Dorfinger von der VS Schwanenstadt. Auch den Kindern noch einmal ein herzliches Dankeschön!
Ein weiterer Höhepunkt wurde von den Jungmusikern dargeboten: Sie gaben „Lonely Boy“, angelehnt an die Darbietung von Mnozil Brass zum besten: Lonely Boy Dominik Hiptmair zog gleichzeitig mit den Zehen zwei Posaunen und griff mit den Fingern zwei Trompeten. Nicht nur musikalisch sondern auch akrobatisch ein Leckerbissen.

Geehrt wurden:
Reinhold Schimpl für 44 Jahre und Pamela Kindlinger für 15 Jahre Tätigkeit als aktive Musiker. Lukas Mühlleitner erhielt das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze.

Besonders freute die Musiker, dass so viele Konzertbesucher beim traditionellen „Gemütlichen Besammensein“ im Anschluss an das Konzert den Abend ausklingen ließen.

FJ_Konzert_14_klein

Musik zum Angreifen 2014

Tuba_MzAngreifen

Große Talentsuche mit der Stadtkapelle Schwanenstadt
Im Februar durften die SchülerInnen der 2. Klassen der Volksschule Schwanenstadt ihr musikalisches Talent unter Beweis stellen. Im Musikerheim der Stadtkapelle wurden alle Instrumente eines Blasorchesters kindgerecht vorgestellt. Danach konnte fleißig ausprobiert werden, wobei – sowie im Vorjahr – viele kleine Talente entdeckt wurden.
Bei Fragen rund um das Erlernen eines Instrumentes steht die Stadtkapelle Schwanenstadt natürlich gerne zur Verfügung: www.stadtkapelle-schwanenstadt.at

Musikerball mit vielen Highlights

Zahlreiche Besucher vergnügten sich beim traditionellen Musikerball der Stadtkapelle im Stadtsaal. Für eine stets volle Tanzfläche sorgte die Post Big-Band Salzburg unter der Leitung von Franz Milacher, welche mit ihrem vielseitigen Repertoire und Musik auf hohem Niveau die Ballgäste begeisterte. Ein weiteres Highlight des Abends war der Überraschungsauftritt des Vöcklabruckers Harald Baumgartner. Der Teilnehmer der aktuellen PULS 4 Österreichmusik-Show „Herz von Österreich“ gab mit beeindruckender Stimme den Song „Romeo und Julia“ zum Besten. Um Mitternacht folgte wie jedes Jahr eine von den Musikern selbst gestaltete Mitternachtseinlage, die die Ballbesucher staunen ließ, was mit vollem Körpereinsatz und Koordinationsfähigkeit musikalisch möglich ist.

Kapellmeisterwechsel

Neuer Kapellmeister ist seit Mai der Schwanenstädter Bernhard Baumgartner, er folgte Florian Wageneder nach. Mit der Stadtkapelle Schwanenstadt ist Baumgartner schon lange verbunden, war er doch bereits von 1980 bis 1998 aktives Mitglied als Flötist, davon 10 Jahre im Vereinsvorstand Jugendreferent und stellvertretender Kapellmeister. Nach der Militärmusik Salzburg studierte Bernhard Baumgartner am Konservatorium der Stadt Wien und schloss 1994 das Konzertdiplom im Fach Querflöte ab. Im Jahr 1997 absolvierte er die Kapellmeisterausbildung bei Thomas Doss, leitete von 1998 bis 2007 den Musikverein Gunskirchen und 2008 den Musikverein Gallspach. Bernhard Baumgartner unterrichtet Querflöte an der Landesmusikschule Schwanenstadt und an der Musikschule Wels Herminenhof.

Bernhard Baumgartner

Marschwertung – Ausgezeichneter Erfolg!

Marschwertung Ungenach 2

Auch bei der diesjährigen Marschwertung konnte wieder ein Ausgezeichneter Erfolg gefeiert werden! Bestens vorbereitet durch Stabführer Stefan Strasser erreichte die Stadtkapelle Schwanenstadt bei der Marschwertung in Ungenach 91,23 Punkte in der Stufe D.

Marschwertung Ungenach 1

Frühjahrskonzert mit Verabschiedung

Vom „Morgenblätter-Walzer“ (J. Strauss) bis hin zum Mambo „Sway“ (P.B. Ruiz) reichte das abwechslungsreiche Programm des Frühjahrskonzerts der Stadtkapelle Schwanenstadt. Souverän und mit viel Gefühl führte Kapellmeister Florian Wageneder den Taktstock bei seinem 10. und gleichzeitig letzten Konzert mit der Stadtkapelle. Nach knapp 5 Jahren legte er seine Tätigkeit aus beruflichen Gründen zurück, wird der Kapelle aber nach seinen Möglichkeiten weiterhin als aktiver Musiker auf der Trompete erhalten bleiben. Neuer Kapellmeister ist ab nun Bernhard Baumgartner aus Schwanenstadt, er unterrichtet Querflöte an der Landesmusikschule Schwanenstadt. Für 15 Jahre aktiver Musiker wurde dem Posaunisten Mag. Nikolaus Starl vom OÖ- Blasmusikverband die Verdienstmedaille in Bronze überreicht. Die beiden charmanten Flötistinnen Elisabeth Glück und Mag. Sabine Putz führten als Sprecherinnen durch das Konzert.